Bilanz Waldbad-Saison: Weniger Besucher gab's selten

Regen- statt Sonnenschirm: Nur knapp wurde in dieser Waldbad-Saison die 100 000 er-Marke überschritten. OB Ilg (rechts) und Dieter Henle als Vertreter der Stadt sowie der Leitende Schwimm-Meister Hans-Georg Lührs (links) beglückwünschten Ernesto Viceconte (Mitte) als 100 000 Besucher. Wie man sieht, hielt sich das Gedränge am und im Becken auch gestern sehr in Grenzen.
Regen- statt Sonnenschirm: Nur knapp wurde in dieser Waldbad-Saison die 100 000 er-Marke überschritten. OB Ilg (rechts) und Dieter Henle als Vertreter der Stadt sowie der Leitende Schwimm-Meister Hans-Georg Lührs (links) beglückwünschten Ernesto Viceconte (Mitte) als 100 000 Besucher. Wie man sieht, hielt sich das Gedränge am und im Becken auch gestern sehr in Grenzen. © Foto: Stadt Heidenheim
Heidenheim / Julia Schollbach 12.09.2014
Keine große Überraschung: Der diesjährige "Sommer" lockte so wenig Besucher wie schon lange nicht mehr ins Waldbad. Erst zwei Tage vor Saisonende wurde die 100 000 er-Marke geknackt.

Auf Regen folgt stets Sonnenschein, so lautet ein altbekanntes Sprichwort. Und manchmal ist es eben genau andersrum: Nachdem in den vergangenen drei Jahren die Zahl der Badegäste im Waldbad von Saison zu Saison gestiegen war, ist sie in diesem sogenannten Sommer sehr beschaulich, um genauer zu sagen: So niedrig wie seit den vergangenen 15 Jahren nicht mehr.

Zwar ließ anfangs beispielsweise das Pfingstwochenende noch hoffen, danach lockten jedoch niedrige Temperaturen und reichlich Regen nur noch Wenige ins kühle oder besser gesagt: im Vergleich zu den Lufttemperaturen wohl eher warmes Nass. Nur ganz knapp wurde ein sechsstelliges Saisonergebnis erzielt; gerade einmal etwas mehr als 100 000 Schwimmfreudige waren es, die seit Beginn der Saison, der dieses Jahr auf den 17. Mai fiel, das Waldbad besuchten.

Zum Vergleich ein paar Zahlen aus den Vorjahren: 2013 strömten fast 165 000 Besucher ins Freibad, 2012 waren es etwas mehr als 140 000. Vermutlich noch für lange Zeit nicht zu übertreffen: Der „Super-Sommer“ 2003 mit 300 000 Badegäste.

In diesem Jahr konnte Oberbürgermeister Bernhard Ilg erst zwei Tage vor dem offiziellen Ende der Saison am Sonntag, 14. September, den 100 000 Besucher begrüßen. Dauergast Ernesto Viceconte nutzte seinen letzten Urlaubstag, um noch einmal ein paar Bahnen durchs Wasser zu ziehen. Die von OB Ilg überreichte Dauerkarte für die Saison 2015 hat sich Viceconte damit also tatsächlich verdient.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel