Heidenheim Vonovia: Ältere Bewohner sitzen teils im Haus fest

In einem Vonovia-Gebäude in der Altenheimstraße ist seit etlichen Wochen der Aufzug kaputt.
In einem Vonovia-Gebäude in der Altenheimstraße ist seit etlichen Wochen der Aufzug kaputt. © Foto: Christian Thumm
Heidenheim / Andreas Uitz 14.09.2018
In einem Haus, in dem etliche alte Menschen leben, ist seit beinahe zwei Monaten der Aufzug defekt.

Mehr als sieben Wochen sind vergangen, seit eine Bewohnerin im Aufzug eines Mehrparteien-Mietshauses in der Altenheimstraße in der Voithsiedlung steckengeblieben ist. Sie konnte zwar befreit werden, doch seitdem ist ihren Angaben zufolge der Aufzug defekt.

In dem Gebäude, das der Vonovia gehört, wohnen mehr als ein Dutzend alte Menschen. Der Bewohnerin sind in dem zweigeschossigen Haus etliche Mieter auf den Rollator oder einen Rollstuhl angewiesen, aber auch die anderen seien schlecht zu Fuß. Aufgrund des defekten Aufzugs könnten viele ihre Wohnungen nicht mehr verlassen, auch das Einkaufen sei ihnen kaum möglich.

Erst in der vergangenen Wochen habe die Vonovia einen Tragedienst für Einkäufe angeboten – allerdings nur, um diese von der Haustür in die Wohnung zu bringen. „Aber das bringt wenig, wenn manche das Haus nicht verlassen können um einzukaufen“, so die Bewohnerin.

Bettina Benner, Pressesprecherin der Vonovia betont, dass das Unternehmen die Unannahemlichkeiten für die Kunden bedauert und sich entschuldigt. Man habe alle Möglichkeiten geprüft, um die Reparatur des Aufzugs zu beschleunigen, leider müssten jedoch Ersatzteile extra angefertigt werden. Wie lange das dauert und wann der Aufzug wieder in Betrieb genommen werden kann, sei offen. „Wir haben wirklich alles getan, um die Menschen zu unterstützen“, so Benner. So haben man bereits am 20. Juli für Notfälle eine Personenbeförderung sowie einen Tragedienst für Einkäufe angeboten. Dem widerspricht die Bewohnerin: „Den Tragedienst gibt es erst seit voriger Woche.“

Der Objektbetreuer vor Ort werde jetzt nochmals auf die Bewohner zugehen und ihnen Hilfestellung anbieten. Selbstverständlich übernehme die Vonovia alle Kosten und die Mieter erhielten für die Zeit ohne Aufzug eine Mietminderung, so Benner.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel