Heidenheim / Karin Fuchs  Uhr
Das erste Stadtteil-Kinderfest in der Voithsiedlung fand am Samstag großen Anklang.

Die Voithsiedlung gewinnt weiter an Identität. Das zeigte sich beim ersten Stadtteil-Kinderfest, das bei seiner Premiere am Samstag großen Anklang bei den Bewohnern und darüber hinaus fand. Die Kinder von Schule und Kindergarten hatten sich große Mühe gegeben, um den Festzug schön zu gestalten, der schließlich im Pausenhof der Friedrich-Voith-Schule endete. Dieser wurde zum Festplatz. Denn zugleich feierten die Gäste auch das zehnjährige Bestehen des Bürgervereins „Unsere Voithsiedlung“. Ein nostalgisches Kinderkarussell war ein Hingucker und eine Hüpfburg für die Kinder eine willkommene Gelegenheit zum Toben und Spielen. Langweilig wurde es gewiss nicht, denn gerade für Kinder gab es zahlreiche Angebote zum Mitmachen. Unter anderem traten acht Mannschaften bei einem Fußballturnier an, um den Meister der Voithsiedlung zu ermitteln.