Heidenheim Voith erstmals auf der Cebit

Heidenheim / hz 13.06.2018
Auf der Cebit 2018 stellt Voith vom 12. bis 15. Juni seine digitalen Neuheiten vor. Es ist der erste Auftritt dort.

Unter dem Motto „Value-driven Intelligence“ zeigt das Unternehmen, wie es auf Basis seiner Industrieerfahrung Firmen beim digitalen Wandel unterstützt. Die Besucher erleben ein breites Portfolio an digitalen Lösungen, die von traditionellen Automatisierungslösungen über cloud-basierte IIoT-Anwendungen bis hin zu neuen digitalen Geschäftsmodellen reichen.

Damit verfolgt Voith weiterhin sein Ziel, ein eigenes Netzwerk der digitalen Kompetenzen zu entwickeln und eine ganze Systemwelt für die Industrie 4.0 anzubieten. Mit OnCumulus zeigt Voith zudem auch erstmals eine eigene IIoT-Plattform, die Industrieanwendungen über die Cloud bereitstellt.

Darüber hinaus ist Voith Robotics am Stand vertreten, ein Gemeinschaftsunternehmen von Voith und dem Münchner Robotik-Unternehmen Franka Emika.

Im Mittelpunkt des Auftritts steht eine große interaktive Karte, die den Besucher durch unterschiedliche digitale Industrieszenarien führt.

So sieht er am Beispiel der Papierherstellung, wie er den Bedarf an Rohstoffen optimieren oder Maschinenausfällen vorbeugen kann.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel