Heidenheim / sk In einem Haus an der Nördlinger Straße brannte es im Januar. Mittlerweile liegt innen viel Müll.

In der Nacht auf den 21. Januar stand der Dachstuhl eines Hauses an der Nördlinger Straße in Flammen. Am Zustand des Gebäudes hat sich seither nichts verändert: Das Dach ist offen, die Fenster großteils eingeschlagen, im Inneren ist Müll zu sehen.

Laut Stadtverwaltung ist das Haus in Privatbesitz, mit der städtischen Obdachlosen- oder Anschlussunterbringung stehe es nicht in Zusammenhang. Auch hinter dem Haus soll es viel Müll liegen. Reinigungspflichtig sei der Eigentümer.

Das ganze Quartier wird zur Problemzone, denn die Feuerwehr ist allmählich im Dauereinsatz. Und in der Anwohnerschaft wächst die Sorge: Wie lange geht das eigentlich noch gut?