Heidenheim Vesperkirche: Gutes für Körper und Geist

Am Montagmorgen begannen die Umbauarbeiten für die Vesperkirche, die am kommenden Sonntag eröffnet wird.
Am Montagmorgen begannen die Umbauarbeiten für die Vesperkirche, die am kommenden Sonntag eröffnet wird. © Foto: Christian Thumm
Heidenheim / Michael Brendel 15.01.2019
Seit Monaten laufen die Vorbereitungen für die Vesperkirche, die vom 20. Januar bis zum 13. Februar stattfindet.

Am Montag erfolgte in der Pauluskirche der Ausbau einiger Bänke, um Raum für Tische und Stühle zu schaffen.

260 Sitzplätze werden jenen zur Verfügung stehen, die in dem Gotteshaus zu einem Mittagessen zusammenkommen wollen. Die Ausgabe der Speisen erfolgt zwischen 11.30 und 13.30 Uhr. Geöffnet ist die Kirche bereits ab 11 Uhr. Wie in der Vergangenheit gibt es ein Begleitprogramm.

Dazu gehört täglich um 12 Uhr ein geistlicher Impuls mit Gebet. Gesorgt ist außerdem für seelsorgerische Betreuung, und mehrmals sind Friseure und Fußpfleger vor Ort. Vorgesehen sind überdies Auftritte von Chören, Schulklassen und Musikschülern.

Sonntags um 15 Uhr beginnen Benefizkonzerte mit dem Duo Debski (20. Januar), mit Siggi Schwarz und Freunden (27. Januar), mit Dörte Packeiser und Gertrud Schädler („Peter und der Wolf“, 3. Februar) sowie mit Martin Chrost und Dina Grossmann (10. Februar). Die Sonntagsgottesdienste finden zur üblichen Zeit statt. Zur Eröffnung am komenden Sonntag wird als Schirmherrin Gerlinde Kretschmann erwartet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel