Heidenheim / HZ Ist der Rocker-Krieg im Kreis Heidenheim nun endlich vorbei? Im HZ-Podcast geben Redakteurin Silja Kummer und Polizeiermittler Camillo Quattrone Einblicke in die Welt der rockerähnlichen Gruppierungen.

Eine tödliche Schießerei auf offener Straße in Heidenheim, ein Molotow-Cocktail, Drogen- und Falschgeldgeschäfte und brennende Autos – allesamt sind das Ereignisse, die man eher im Kontext von TV–Krimis vermutet als dass sie tatsächlich in Heidenheim passieren würden.

Doch sie sind genau so in Heidenheim passiert.

Meist mit diesen Vorgängen verknüpft waren die rockerähnlichen Gruppierungen „Black Jackets“ und „United Tribuns“.

In der dritten Folge des HZ-Podcasts „Unterm Dach“ geht es darum, wie die Rocker-Szene in der Region aufkam und warum es zur Gewalt kam. Zugleich stellt sich die Frage, ob jetzt, nachdem die Hauptdrahtzieher beider Gruppen im Knast sitzen, endlich Ruhe einkehrt?

.

.

.

.

Wie tickt die Heidenheimer Trainer-Legende Frank Schmidt abseits des Platzes? Warum ist er Fußballer geworden? Was schaut er abends auf dem Sofa? Darüber und noch mehr spricht der 44-Jährige in der zweiten Folge des HZ-Podcasts.

Kauft in Heidenheim noch jemand Diesel-Autos? Was soll man tun, wenn man doch hin und wieder nach Stuttgart fahren will? In der ersten Folge des HZ-Podcasts „Unterm Dach“ dreht sich alles um das Thema Diesel.

Ab 18. Oktober startet die Heidenheimer Zeitung einen Podcast. Worum geht’s? Wie oft erscheint er und wer spricht darin? Hier die Antworten.