Heuchlingen / Edgar Deibert  Uhr
Der Physiotherapeut Matthias Braunger kehrt immer gerne in seine Heimat nach Heuchlingen und Gerstetten zurück. In der neuen Folge des HZ-Podcasts „Unterm Dach“ erzählt er von seiner Arbeit mit Stars.

Der Mann ist eigentlich auf der ganzen Welt zu Hause, doch sehr gerne kehrt Matthias Braunger auch in seine Heimat nach Heuchlingen und Gerstetten zurück. Der Physiotherapeut hat nämlich nicht nur seine eigene Praxis am Ammersee, sondern arbeitet auch mit vielen Berühmtheiten zusammen.

So machte Braunger einst Vitali und Wladimir Klitschko wieder fit und war hautnah dabei, als die Box-Brüder wieder zu Weltmeistern wurden.

In der neuen Folge des HZ-Podcasts „Unterm Dach“ gewährt Braunger einen Einblick in die Welt der Stars. So arbeitet der 41-Jährige mit vielen Fußballern zusammen, wie etwa vor der Fußball-Europameisterschaft 2016 mit Weltmeister Jerome Boateng (FC Bayern München).

Sportler, Stars und Trainer

Braunger hat aber im Rahmen seiner Zusammenarbeitet mit dem Deutschen Fußballbund auch sehr viele junge Fußballer betreut, die später zu deutschen Nationalspielern wurden wie Timo Werner (RB Leipzig), Joshua Kimmich, Serge Gnabry (beide beim FC Bayern), Nico Schulz (TSG Hoffenheim) oder Julian Brandt (Borussia Dortmund).

Doch beim Sport bleibt es nicht. Im Dezember 2014 wurde Braunger für den Auftritt von „U 2“ in New York engagiert und lernte dort unter anderem auch Chris Martin (“Coldplay“) und Bruce Springsteen kennen.

Nicht nur daran, sondern auch an der Zeit als Physiotherapeut der Nationalmannschaft Aserbaidschans unter dem damaligen Trainer Berti Vogts (Europameister von 1996), lässt Braunger die Hörer teilhaben.

.