Wegen eines durchtrennten Stromkabels musste die A7 bei Giengen an der Brenz (Kreis Heidenheim) am Donnerstag über mehrere Stunden hinweg gesperrt werden. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Bagger bei Bauarbeiten versehentlich ein Kabel einer Hochspannungsleitung abgerissen. Das herunterfallende Kabel beschädigte das Auto eines 60-Jährigen, verletzt wurde aber niemand.

A7 bei Giengen in beiden Richtungen gesperrt

Um die Masten zu sichern und das kaputte Kabel zu kappen, musste die Autobahn vorübergehend in beiden Richtungen ab den Anschlussstellen Langenau und Giengen/Herbrechtingen gesperrt werden. Der Verkehr staute sich nach Polizeiangaben über mehrere Kilometer. Am späten Nachmittag wurde die Autobahn wieder freigegeben.