Königsbronn / swp  Uhr
Am Dienstagfrüh kam ein 38-Jähriger mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und überschlug sich. Der Unfallverursacher flüchtete.

Gegen 3 Uhr fuhr ein 38-Jähriger mit seinem Ford auf der Landtraße 1123. Kurz vor der Abzweigung Waldsiedlung verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Ford kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Danach kam das Fahrzeug auf den Rädern zum Stillstand. Der Fahrer verließ darauf sein Fahrzeug. Zeugen beobachteten wie sich der Mann entfernte. Er war wohl auch verletzt.

Polizeihubschrauber im Einsatz

Da die Möglichkeit bestand, dass der Mann sich in einer hilflosen Lage befinden könnte, beteiligte sich ein Polizeihubschrauber an der Suche. Gegen 4.30 Uhr konnte der 38-Jährige in seiner Wohnung angetroffen werden. Er war stark alkoholisiert, was ein Test bestätigte. Anschließend musste er sich einer Blutprobe unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Da sein Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, musste er abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 25.000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren

Fünf junge Männer sitzen nach dem Angriff auf eine Roma-Familie weiter in U-Haft. Wie lange sie dort festgesetzt werden können – und wie Polizei und Staatsanwaltschaft weiter vorgehen: ein Überblick.

Ein Schaulustiger stand Einsatzkräften im Weg und musste von der Polizei in Gewahrsam genommen werden.