Heidenheim / swp  Uhr
In Heidenheim sind ein Junge und ein Mädchen bei einem Unfall mit ihren Rädern zusammengestoßen – das Mädchen hatte offenbar Ohrhörer getragen. Der Junge wurde leicht verletzt.

In der Heidenheimer Heckentalstraße ist ein Junge bei einem Fahrrad-Unfall mit einem Mädchen leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war der Zwölfjährige mit seinem Fahrrad entgegen des Verbots auf dem Gehweg parallel zur Heckentalstraße in Richtung B 446 gefahren.

Während des Unfalls Ohrhörer getragen

Das Mädchen sei ihm ebenfalls auf einem Fahrrad entgegengekommen. Laut Polizeibericht habe sie mit abgesenktem Kopf nicht auf den Verkehr geachtet und offenbar mit Ohrhörern Musik gehört. Plötzlich habe die etwa 14-Jährige einen Schlenker gemacht, es kam zum Zusammenstoß. Der 12-Jährige stürzte gegen ein Geländer und erlitt dabei leichte Verletzungen.

Das Mädchen habe zwar angeboten, dem Jungen zu helfen, ihre Adressen haben die beiden jedoch nicht ausgetauscht.

Die Polizei in Heidenheim ermittelt nun und bittet die Eltern des Mädchens, sich unter der Telefon-Nummer 07321/97520 zu melden. Das Mädchen sei etwa 14 Jahre alt, habe Sommersprossen und dunkle Haare. Ihr Fahrrad sei grün-weiß gewesen.

Die Polizei weist darauf hin, dass Radler mit Kopfhörern zu wenig vom Verkehr mitbekommen können.

Das könnte dich auch interessieren:

In der Pauluskirche in Heidenheim haben am Freitagmorgen die Bürger und Bürgerinnen aus Heidenheim von dem am 12. Juli 2019 verstorbenen Landrat Thomas Reinhardt Abschied nehmen.

Schmecken Zucchini bitter, können sie giftig sein, warnen Experten. Bereits 2015 war in Heidenheim ein Rentner an einer Vergiftung gestorben, jetzt gibt es einen neuen Fall in Baden-Württemberg.