Treffen SWR-Moderator Jochen Stöckle zu Gast am WeG

Weg vom WeG: Radiomann Jochen Stöckle (links) und Moderator Michael Loessin.
Weg vom WeG: Radiomann Jochen Stöckle (links) und Moderator Michael Loessin.
Heidenheim / 01.04.2015
Jochen Stöckle, ehemaliger Absolvent des Werkgymnasiums und heute Radiomoderator beim SWR war zu Gast an seiner früheren Schule.

Er erzählte im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Weg vom WeG“ seinem beruflichen Werdegang zum Radiojournalisten und Mitwirkenden bei „Pop und Poesie“.

Gerne erinnere er sich an die Möglichkeiten, die ihm in seiner Schulzeit an der Modellschule geboten wurden, denn das WeG erscheine ihm auch heute noch als Trendsetter und Vorreiter vieler Ideen, die inzwischen als pädagogischer Standard gelten. Seine beiden eigenen Kinder sähe er gerne in dieser Schule, aber aufgrund seines Wohnortes Stuttgart erübrige sich leider jegliche weitere Überlegung diesbezüglich.

Ursprünglich hatte Stöckle nach dem Abitur mit einem Germanisikstudium den Lehrerberuf im Sinn, aber nach einem mehrwöchigen Schulpraktikum überwog allmählich der Wunsch nach einem Theater-/Schauspielerdasein - glückliche Fügungen und Begegnungen mit Personen, die ihm wichtige Mentoren wurden wie beispielsweise Matthias Holtmann ließen ihn dann letztendlich den Weg ins Funkhaus finden.

Bis heute absolut aufregend empfindet und schätzt er an seinem Beruf, dass er morgens auf dem Weg zur Arbeit noch nicht genau weiß, welche aktuellen Nachrichten er anschließend über den Äther verkünden wird. Daraus leite er auch sein letztendlich wichtigstes persönliches Credo ab: Ausprobieren und flexibel und offen zu sein für neue Gegebenheiten und Aufgaben.

Nach über zwei spannenden und kurzweiligen Stunden bedankte sich Schulleiter Werner Schölzel für das Kommen des früheren Schülers und dessen Angebot, gerne einmal einen Workshop „Schulradio“ anzubieten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel