Heidenheim / hz  Uhr
Das Rathaus nimmt bis Ende November auch Vorschläge zu den einzelnen Sanierungen entgegen.

Die Stadt Heidenheim baut im nächsten Jahr verschiedene Straßen im Stadtgebiet aus. Diese Straßen sind im Haushaltsplan für 2018 enthalten. Der Haushaltsplan liegt dem Gemeinderat im Entwurf vor. Die Verwaltung geht jetzt auf die Anwohner und Grundstückseigentümer zu, um Anregungen einzusammeln, noch bevor der Gemeinderat den Haushalt 2018 unter Dach und Fach bringt.

Im Sanierungsgebiet „Oststadt“ wird der zweite Bauabschnitt der Römerstraße im Bereich Neunhoefferstraße bis zum Eichendorffweg erneuert. Ebenso wird der zweite Bauabschnitt der Fabrikstraße im Sanierungsgebiet „Hagen“ von der Turnstraße bis zur Hausnummer 43 umgebaut. Der Umbau der Ploucquetstraße wird im nördlichen Abschnitt von der Christianstraße bis zur Brenzstraße fortgesetzt. Die Eugen-Gaus-Straße wird von Hausnummer 24 bis zur Rückertstraße ausgebaut. Weiterhin werden die Arndt- und Goethestraße von der Heckentalstraße bis zur Albuchstraße neu hergestellt.

Die Vorentwürfe für die Erneuerung dieser Straßen hängen im 6. Stock des Rathauses öffentlich aus. Außerdem werden die Pläne auf der Homepage der Stadt Heidenheim veröffentlicht. Und dabei sind dann auch die Bürger gefragt: Anwohner und Grundstückseigentümer können ihre Anregungen und Verbesserungsvorschläge von Montag, 6. November, bis Donnerstag, 30. November, zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses abgeben. Erst danach beschließt der Technik- und Umweltausschuss die einzelnen Projekte.

Fragen zu der Beteiligung beantwortet Steffen Widmann im Rathaus (Zimmer 635). Am besten vorher einen Termin ausmachen unter Tel. 327-6213 oder per Mail an steffen.widmann@heidenheim.de