Heidenheim Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Journalisten Oliver Schröm

Oliver Schröm bei seiner Lesung im Januar in der Stadtbibliothek Heidenheim.
Oliver Schröm bei seiner Lesung im Januar in der Stadtbibliothek Heidenheim. © Foto: Christian Thumm
Heidenheim / Silja Kummer 11.12.2018
Gegen Journalisten Oliver Schröm, der seine Ausbildung bei der Heidenheimer Zeitung gemacht hat und jetzt in Berlin als Chefredakteur des Recherchezentrums „Correctiv“ arbeitet, wird ermittelt wegen des Verdachts der Anstiftung zum Verrat von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen.

„Correctiv“ hatte im Oktober 2018 zusammen mit 18 Medienpartnern Recherchen zu den Cum-Ex-Files veröffentlicht. Darin ging es steuergetriebene Aktiengeschäfte, mit denen zwölf EU-Staaten um mindestens 55 Milliarden Euro gebracht wurden. Jetzt wurde bekannt, dass die Hamburger Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit Schröms Cum-Ex-Recherchen schon vor Monaten ein Ermittlungsverahren gegen ihn einleitete und einen mutmaßlichen Informanten vernehmen ließ. Ausgegangen sind die Ermittlungen von der Züricher Staatsanwaltschaft, nachdem die in die Cum-Ex-Geschäfte verwickelte Bank Sarasin Anzeige gegen ihn erstattet hatte.

„Diese Ermittlungen gegen unseren Chefredakteur stellen einen Angriff auf die Pressefreiheit dar“, so Correctiv-Geschäftsführer David Schraven. Correctiv habe mit den Recherchen gezeigt, dass die Steuerzahler bestohlen wurden und werde nun dafür vom Staat verfolgt. Schraven nennt dies „absurd“. Auf seiner Homepage www.correctiv.org bittet das Recherchezentrum unter der Überschrift „Journalismus ist kein Verbrechen“ um die Unterzeichnung eines offenen Briefs an die Justizministerin Katarina Barley und den Finanzminister Olaf Scholz.

Oliver Schröm hatte im Januar diesen Jahres auf Einladung der HZ in Heidenheim aus seinem Buch „Die Krebsmafia“ gelesen. Der Verkauf des Buches wurde aufgrund einer einstweiligen Verfügung durch das Oberlandesgericht Hamburg gestoppt, die ein betroffener Apotheker erwirkt hat.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel