Heidenheim Soul und Black Music vom Feinsten

Ernteten mit ihren Coverversionen von weltbekannten Hits bei „Sommer im Park“ jede Menge Zuspruch: „Soul City“ aus Gundelfingen.
Ernteten mit ihren Coverversionen von weltbekannten Hits bei „Sommer im Park“ jede Menge Zuspruch: „Soul City“ aus Gundelfingen. © Foto: privat
Heidenheim / HZ 06.08.2018
Mit der Gundelfinger Band „Soul City“ gab es am Samstagabend bei „Sommer im Park“ einen ganz besonderen musikalischen Leckerbissen: Mit Soul und Black Music konnte die Amateurband die zahlreichen Besucher im Brenzpark überzeugen.

Sänger Norbert „Boppa“ Grau ist mit über 50 Jahren Erfahrung bereits ein alter Hase im Musikgeschäft. Mit seiner markanten, kratzigen Stimme beeindruckte er während des knapp dreistündigen Konzerts die Zuhörer. Insgesamt legte die Band einen unaufgeregten Auftritt hin. Von unnötigen Entertainment-Einlagen keine Spur, am Samstag stand ausschließlich und kompromisslos die Musik im Vordergrund.

Die vier Musik spielten mit Songs wie „It's a Men's World“ von James Brown und „Sweet Home Chicago“ von den „Blues Brothers“ einen weltbekannten Hit nach dem anderen. Gegen Ende des Konzerts wurde die Band vom Publikum sogar mit Standing Ovations gefeiert.

Aus dem „Hobbyprojekt mit gewissem Anspruch“, wie die vier Musiker ihre Band selbst bezeichnen, hat sich mittlerweile mehr entwickelt: Es ist eine starke Band daraus geworden, die gekonnt alte Songs wieder aktuell macht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel