Umfrage Statt Wehrpflicht: Sollte es einen Gesellschaftsdienst geben?

Heidenheim / Patrick Vetter 20.08.2018
Derzeit wird debattiert, ob eine allgemeine Dienstpflicht für junge Menschen eingeführt wird. Was halten Sie von der Idee?

Der Bundesvorstand der CDU sprach sich jüngst für die Wiedereinsetzung eines Gesellschaftsdienst aus. Die Wehrpflicht, wie sie war, wieder einzuführen ist kaum vorstellbar, weshalb man nun von einer „allgemeinen Dienstpflicht“ spricht: Frauen sollen sich genau wie Männer nach ihrer Schulzeit ein Jahr für die Gesellschaft einbringen.

Aber selbst innerhalb der CDU ist man sich bei dem Thema noch nicht ganz einig. Die SPD setzt auf freiwillige Helfer und vertritt die Ansicht, man könne junge Menschen nicht zu einem Dienst für die Allgemeinheit oder einer Bundeswehr-Dienstzeit verpflichten. Die Junge Union Heidenheim wiederum steht hinter den Ideen ihres Bundesvorstands. Hier unterstütze man öffentlich die „allgemeine Dienstpflicht“.

Was halten Sie davon?

Was halten Sie von der Idee eines Gesellschaftsdienstes für junge Erwachsene? Halten Sie die „allgemeine Dienstpflicht“ für sinnvoll, oder würden Sie sogar zu Wehrpflichtstrukturen zurückkehren? Oder halten Sie einen Pflichtdienst für die falsche Lösung?

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel