Umfrage Soll die Stadt Heidenheim die Voith-Arena verkaufen?

© Foto: Luftbild Geyer
Heidenheim / kir 08.06.2018
Die Stadt Heidenheim startet einen neuen Versuch: Die Voith-Arena soll an den 1. FC Heidenheim verkauft werden. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Für einen Euro wollte die Stadt Heidenheim bereits Anfang 2017 die Voith-Arena an den 1. FC Heidenheim verkaufen.

Das Kaufangebot der Stadt war in der Öffentlichkeit sehr stark umstritten. Auch der Bund der Steuerzahler äußerte sich zum Stadion-Deal negativ und bezeichnete diesen als ein „warnendes Beispiel für andere Kommunen“.

In diesem Zusammenhang wurde auch bekannt, dass der 1. FC Heidenheim bislang für das Stadion und die Trainingsplätze auf dem Schlossberg lediglich eine Pacht von etwa 2600 Euro bezahlt. Diese lässt sich nach jüngsten Informationen auch nicht so bald erhöhen.

Der Clou kam Ende März als der 1. FC Heidenheim ablehnte, die Voith-Arena für einen Euro zu kaufen. Grund dafür war unter anderem, dass im Kaufvertrag festgelegt war, dass der FCH ohne Zustimmung des Gemeinderats keinen Kredit auf die Arena hätte aufnehmen können.

Nun wird also erneut versucht, die Voith-Arena an den FCH zu verkaufen. Diesmal nicht mehr für nur einen Euro, sondern der Kaufpreis soll sich an einem Wertgutachten orientieren.

Was meinen Sie dazu? Soll die Stadt die Voith-Arena an den 1. FC Heidenheim übertragen, oder nicht?

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel