Motorräder so gar nicht von der Stange Scramblers Motorcycles in Schnaitheim

Daniel, Michael und Sven (von links) in ihrer Werkstatt mit einer Auswahl ihrer umgebauten Bikes.
© Foto: Michael Orth
KRAD XX8 in Action: Es ist die jüngste Maschine in der Scramblers-Familie. KRAD XX9 und X10 sind gerade in der Mache.
© Foto: Anna Kopp
Die drei Scramblers in ihrem Reich.
© Foto: Philipp Busch
Zum sonntäglichen Schraubertreff in der Werkstatt-Halle bringen natürlich alle Freunde ihre umgebauten Mopeds mit.
© Foto: Elena Kretschmer
KRAD XX1: das allererste Bike der Scramblers. Eigentlich sollte es Michael bekommen, doch ein Freund aus Stuttgart war so begeistert, dass er es unbedingt haben wollte.
© Foto: Tom Ziora
KRAD XX2 und XX3: Die Zwillinge. Diese beiden Umbauten unterscheiden sich lediglich in der Farbe ihres Tanks.
© Foto: Tom Ziora
Die Scramblers unterhalten sich über eines ihrer neuen Projekte.
© Foto: Elena Kretschmer
Jeden Sonntag, wenn die Scramblers werkeln, kommen auch Freunde zum Quatschen vorbei. Denn die Werkstatt ist nicht nur fürs Schrauben, sondern auch als Treffpunkt gedacht.
© Foto: Elena Kretschmer
Das neueste Prunkstück: der Motor einer Honda CB450, den die Scramblers komplett auseinandergebaut und bis ins kleinste Detail überholt haben.
© Foto: Elena Kretschmer
Die alten Tanks dienen als "Archiv" für neue Projekte. Sie sind auf dem Markt begehrte Ware, weshalb die Scramblers sie sammeln.
© Foto: Michael Orth
Eine Auswahl der bisher gebauten Scrambler-KRADs.
© Foto: Michael Orth
05. Juli 2019, 16:57 Uhr