Heidenheim #Reportertausch (2): Der etwas andere Blick auf Heidenheim

Heidenheim / Sabine Christofzik 15.05.2018
Was macht die Stadt einmalig? Ein augenzwinkernder Blick der HZ-Gastreporterin auf Heidenheims Innenstadt.

Der Kollege daheim, der in Stuttgart studiert hat, ist schnell bei der Hand mit seiner Einschätzung. Heidenheim sei „extrem unspektakulär“ behauptet er feixend, als er hört, welche Stadt Einsatzort beim Reportertausch ist.

Was also liegt näher, als im ersten Einsatz für die HZ die Ehre meiner - wenn auch nicht ganz ernst gemeint - mies gemachten Geburtsstadt zu retten?

Wo sind die „Wohnzimmer“?

Muss eine Stadt spektakulär sein, um als lebens- und liebenswert zu gelten? Ein paar Wohnzimmer-Ecken muss sie haben, damit Bewohner und Gäste sich wohlfühlen. Was das angeht, können die Ansichten von Einheimischen und Besuchern durchaus voneinander abweichen. Mein „Wohnzimmer“ war am ersten Tag für eine ganze Weile ein ganz und gar nicht abgeschiedener Platz. Ein steinerner Sitzhocker vor der „Knöpfleswäscherin“ hatte es mir angetan.

Zu diesem Zeitpunkt kannte ich nur die Hälfte der Geschichte um die Dame mit Dutt und Küchenschürze. Mehr gab das Kärtchen an der Packung mit schokoladenen „Knöpfle“ im Schaufenster einer benachbarten Konditorei nicht her. Der Rest des Textes lag im Verborgenen, sprich: auf der Rückseite.

Bei Knöpfle bin auch ich bisher tatsächlich nur von einer bestimmten Ausformung der Spätzle ausgegangen. Dass damit auch etwas großartig-kloßartiges gemeint sein kann - jetzt weiß ich's.

Die Heidenheimer werden die abgebildeten Motive kennen. Garniert sind sie mit nicht bierernst gemeinten Ansichten eines Gastes aus Franken.

Und das hat HZ-Redakteurin Silja Kummer in Hildesheim entdeckt:

HAZ-Tauschreporterin Silja Kummer erkundet Hildesheim from Hildesheimer Allgemeine Zeitung on Vimeo.

#ReporterTausch2018 – die Woche mit dem Blick von außen

Von Flensburg im hohen Norden bis Backnang im Südwesten, von Frankfurt (Oder) an der deutsch-polnischen Grenze bis Düsseldorf im Rheinland – über 50 Redakteurinnen und Redakteure von 30 Zeitungen aus dem gesamten Bundesgebiet nehmen an der erstmals vom BDZV organisierten Aktion #ReporterTausch2018 teil.

In der Woche vom 14. bis 20. Mai 2018 tauschen die teilnehmenden Medienhäuser für fünf Erscheinungstage Reporter, die in Lokalredaktionen in einer fremden Region zum Einsatz kommen.

Dabei wechseln nicht zwei Zeitungen jeweils untereinander ihr Personal, sondern die Redakteurinnen und Redakteure werden im gesamten Pool der teilnehmenden Medienhäuser eingesetzt.

Mehr Informationen gibt es hier.