Umfrage Schon mal Zivilcourage gezeigt?

© Foto: Von starkmacher/adobestock
Heidenheim / HZ 21.09.2018
Was würden Sie tun, wenn jemand zum Beispiel auf der Straße grundlos angegriffen wird? Hier geht’s zur Umfrage.

Einige Leute machen da gar nichts, sie holen keine Hilfe oder greifen selbst auch nicht ein. Weil sie selbst Angst haben, gucken viele Menschen lieber weg.

Es gibt aber auch Bürger, die mutig dazwischen gehen oder andere bitten, dem Opfer zu Hilfe zu kommen. Das sind Menschen mit Zivilcourage.

Jüngst ehrte die Polizei bei ihrem Sicherheitstag Menschen, die nicht weggeschaut haben, sondern sich couragiert zeigten und anderen halfen. Darunter auch der Heidenheimer Ridvan Cakar. Der Mann ging dazwischen, als mehrere Personen auf ein am Boden liegendes Opfer einschlugen – und wurde selbst verletzt.

Doch so weit muss man nicht immer gehen. Es reicht auch, die Polizei zu rufen.

Wie verhalten Sie sich, wenn Menschen von anderen bedroht werden und Hilfe brauchen? Gehen Sie dazwischen, rufen Sie die Polizei oder trauen Sie sich nicht?

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel