Heidenheim Sanierungshilfe vom Land für die Landkreishalle

Im Landkreis Heidenheim wird die Sanierung der Sporthalle im Berufsschulzentrum Heidenheim mit 65.000 Euro unterstützt.
Im Landkreis Heidenheim wird die Sanierung der Sporthalle im Berufsschulzentrum Heidenheim mit 65.000 Euro unterstützt. © Foto: Geyer
Heidenheim / hz 01.06.2018
Mit rund 17,7 Millionen  Euro fördert das Land in diesem Jahr insgesamt 114 kommunale Sportstättenbauprojekte.

Im Landkreis Heidenheim wird die Sanierung der Sporthalle im Berufsschulzentrum Heidenheim mit 65 000 Euro unterstützt. Das entspricht etwa 30 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Die Gesamkosten der Sanierung liegen bei 294 000 Euro. Um die Sportstättenförderung zu erhalten, muss ein im öffentlichen Interesse liegender Bedarf bestehen und eine vielseitige Nutzung gewährleistet sein. Die 3-Feld-Sporthalle des Berufsschulzentrums erfüllt diese Bedingungen. So steht sie nicht nur den beruflichen Schulen zum Schulsport, sondern auch den örtlichen Sportvereinen zur Verfügung. Die 2300-Quadratmeter-Turnhalle wurde 1988 gebaut.

„Die Halle ist durch die intensive Nutzung dringend sanierungsbedürftig“, weiß Pia Helmle, Pressesprecherin beim Landratsamt. Das gelte insbesondere für Duschen und Toiletten. Des Weiteren gebe es statische Mängel, die dringend behoben werden müssten. Die Sanierungsmaßnahmen werden nun ausgeschrieben und vergeben und sollen im Herbst starten. Dabei soll die Sportstätte – insbesondere die Duschen – abschnittsweise saniert werden. Im Sommer 2019 könnte alles fertig sein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel