Hilfe Plötzlicher Zuwachs im Tierheim kostet 5000 Euro

08.04.2014
Aus eins werden zehn - so lässt sich beschreiben, was mit Streuner-Hündin "Nelli" passierte, nachdem sie Anfang März im Kreistierheim untergekommen ist.

Am 17. März kamen neun Welpen zur Welt. Doch das bedeutet für das Tierheim fast 5000 Euro Mehraufwand. „Da die Hündin nicht aus dem Kreis Heidenheim stammt, werden diese Kosten nicht von den Städten und Gemeinden übernommen“, erklärt der Kreistierschutzvorsitzende Stefan Hitzler. Der Kreistierschutzverein bittet daher über das HZ-Spendenportal „Unsere Hilfe zählt“ um Spenden für Unterbringung und Aufzucht der Hundefamilie. Ab Mitte April können die Welpen im Tierheim besichtigt werden.

Info Spenden sind möglich unter www.unsere-hilfe-zaehlt.de oder per Banküberweisung an: Unsere Hilfe zählt, Konto 842 842, BLZ 632 500 30 Kreissparkasse Heidenheim, Verwendungszweck 18195.