Heidenheim Am Ostersonntag Oratorium und Matinée in der Kirche

Ostermatinée in der Pauluskirche: Es spielen Katharina Schuberth und Hans-Jörg Packeiser.
Ostermatinée in der Pauluskirche: Es spielen Katharina Schuberth und Hans-Jörg Packeiser. © Foto: privat
Heidenheim / hz 29.03.2018
An Ostersonntag, 1. April, findet um 5.30 Uhr in der Pauluskirche die traditionelle Osternachtfeier statt. Höhepunkt ist das gesungene Osterevangelium.

Der Gottesdienst dauert etwa bis 7 Uhr, danach gestaltet die Michaelskantorei um 10 Uhr den Festgottesdienst mit Sätzen aus dem Osteroratorium von Carl Heinrich Graun. Die Michaelskantorei wird von Dörte Maria Packeiser an der Rieger-Orgel begleitet.

An Ostermontag, 2. April, findet dann um 11.15 die traditionelle Ostermatinée in der Pauluskirche statt. Hans-Jörg Packeiser aus Hamburg ist als Trompeter zu Gast mit seiner Duo-Partnerin Katharina Schuberth, ebenfalls aus Hamburg. Zusammen mit Dörte Maria Packeiser spielen die beiden Musiker konzertante Barockmusik von Heinrich Ignaz Franz Biber (Sonata Nr. 1 und 12 C-Dur), Petronio Franceschini (Sonata in D) und Francesco Manfredini (Concerto D-Dur).

Dazu kommen österliche Choralbearbeitungen von Johann Sebastian Bach und die Choralphantasie „Christ lag in Todesbanden“ von Franz Tunder. Die Organistin spielt außerdem von Bach eingerichtete Konzerte nach italienischen Meistern.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel