Heidenheim Ohne Widerhall: Protest fürs Klinikum

Rund 80 Teilnehmer hatte eine Kundgebung im Landratsamt, die von der Verdi-Betriebsgruppe des Klinikums im März organisiert wurde. 5400 Unterschriften, von Mitarbeitern wie von Bewohnern des Landkreises, wurden dabei an den Aufsichtsrat übergeben. Aus Sicht der Initiatoren blieb diese Aktion ohne Widerhall.
Rund 80 Teilnehmer hatte eine Kundgebung im Landratsamt, die von der Verdi-Betriebsgruppe des Klinikums im März organisiert wurde. 5400 Unterschriften, von Mitarbeitern wie von Bewohnern des Landkreises, wurden dabei an den Aufsichtsrat übergeben. Aus Sicht der Initiatoren blieb diese Aktion ohne Widerhall. © Foto: Archiv/Markus Brandhuber
Heidenheim / HZ 14.09.2018
Die Verdie-Betriebsgruppe organisierte eine Kundgebung.

Rund 80 Teilnehmer hatte eine Kundgebung im Landratsamt, die von der Verdi-Betriebsgruppe des Klinikums im März organisiert wurde. 5400 Unterschriften, von Mitarbeitern wie von Bewohnern des Landkreises, wurden dabei an den Aufsichtsrat übergeben. Aus Sicht der Initiatoren blieb diese Aktion ohne Widerhall.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel