Auto Neues Fahrzeug verbessert Mobilität

Die Bergwacht konnte sich ein neues Fahrzeug anschaffen und ist somit noch mobiler.
Die Bergwacht konnte sich ein neues Fahrzeug anschaffen und ist somit noch mobiler. © Foto: Markus Brandhuber
Heidenheim / HZ 20.03.2017
Die Heidenheimer Bergwacht hat sich einen neuen Mannschaftstransportwagen angeschafft und kann sich so stärker mit anderen Einheiten im Land vernetzen.

Von bedeutenden Änderungen auf Landesebene sprach Ali Kanmaz, Leiter der Heidenheimer Bergwacht, im Rahmen der Hauptversammlung. Nach Etablierung des neuen Einsatzleitermodells im Rettungswesen sei eine einheitliche Landesordnung verabschiedet worden. Damit habe sich die Bergwacht als spezialisierte und gut vernetzte Einsatzgruppe etabliert.

Der stellvertretende Bergwachtlandesleiter Armin Guttenberger berichtete von den gemeinsam mit der Bergwacht Schwarzwald geführten Verhandlungen mit den Kostenträgern und der Landesregierung. Die Bergwacht habe erfolgreich eine Erhöhung der Fördergelder erwirkt. Dadurch könne auch in den kommenden Jahren Einsatzfähigkeit sowie Versorgung und Transport verletzter Personen im Gelände garantiert werden.

2016 bot die Bergwacht verschiedene Fort- und Weiterbildungen, Naturschutzseminare, Vorträge und Seminare an. Hinzu kamen eine Skiausfahrt nach Vorarlberg und eine Tour in die Ötztaler Gletscherwelt. Zu Buche stehen auch bestandene Prüfungen in den Bereichen Notfallmedizin, Lawinensuche, Sommer- und Luftrettung.

Finanzielle Zuwendungen ermöglichten die Anschaffung eines neuen Mannschaftstransportwagens. Dies erhöht die Mobilität und verbessert die Vernetzung mit anderen Bergwachten im Land.

Vertreter des DRK-Kreisverbands lobten neben der Professionalität die gute Zusammenarbeit im Sanitäts- und Rettungsdienst. Die Bergwacht unterstützt das DRK bei Heimspielen des FC Heidenheim, bei den Opernfestspielen und im Naturtheater.

Michael Schmid wurde zum Nachfolger von Gerhard Pohl gewählt, der nach achtjähriger Amtszeit als Technischer Leiter Winterrettung zurückgetreten war. Jakob Hanschke löst nach fünfzehn Jahren den bisherigen Kassierer Peter Österreich ab. Hertha Valenta, Ali Kanmaz und Stefan Österreicher wurden für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in Bergwacht und DRK ausgezeichnet.