Heidenheim / hz Beim ersten Konzert der neuen Saisopn in der Reihe „Museumsmusik“ erklingt am Dienstag, 9. April, ab 19 Uhr in der Schlosskirche Musik für Streichinstrumente vom Barock bis zur Moderne.

Heidenheim. Beim ersten Konzert der neuen Saisopn in der Reihe „Museumsmusik“ erklingt am Dienstag, 9. April, ab 19 Uhr in der Schlosskirche Musik für Streichinstrumente vom Barock bis zur Moderne.

Gestaltet wir das Konzert überwiegend von neuen Lehrkräften der Musikschule Heidenheim, die neben ihrer pädagogischen Arbeit als professionelle Musiker tätig sind. Klara Baszun, Fagott, seit Dezember 2018 Lehrerin an der Musikschule, kommt im Quartett C-Dur von Francois Devienne als Bläsersolistin zu den Streichern hinzu.

Die neuen Lehrkräfte im Fachbereich Streichinstrumente, Sophie Fischer (Violine) und Moritz Papp (Viola) musizieren solistisch und in Duobesetzung Werke von Bach, Hindemith und Jean Sibelius. Im Intermezzo für Streichtrio von Zoltán Kodály, das das Konzert eröffnet übernimmt Friederike Saxen, Cellolehrerin mit langjähriger Erfahrung, die Basslinie.

Die Konzertreihe „Museumsmusik“ wird gemeinschaftlich vom Heimat- und Altertumsverein, dem Geschäftsbereich Historische Museen und Archiv der Stadt und der Musikschule getragen. Der Eintritt ist frei.