Heidenheim MPG-Schülerin bundesweit zweitbeste

Heidenheim / HZ 03.08.2018
152 Schüler des Max-Planck-Gymnasiums stellten sich einem europaweiten Englischwettbewerb.

152 Schüler des MPG nahmen im Mai an der „Big Challenge“ teil, einem europaweiten Englisch-Wettbewerb, der das Verständnis der englischen Sprache und Kultur prüft. Jetzt sind die Ergebnisse da und zeigen hervorragende Leistungen. In Baden-Württemberg nahmen insgesamt 12 428 Schülerinnen und Schülern teil, bundesweit waren es 269 446 Teilnehmer. In ihren Altersstufen erreichten die MPGler Punktzahlen, die oft weit über dem Landes-, bzw. Bundesdurchschnitt liegen.

Sechstklässler übertreffen den Bundesdurchschnitt

Während die Teilnehmer der 5. Klassen noch genau im Landes- und Bundesdurchschnitt liegen, übertreffen die Sechstklässler mit 235.22 Punkten den Bundesdurchschnitt von 216.24 Punkten deutlich. In Klassenstufe 7 erreichten im Land Baden-Württemberg die Teilnehmer durchschnittlich 167.17 Punkte, bundesweit 222.03 Punkte. Die Schüler des MPG zeigen auch hier ihr besonderes Können mit durchschnittlich 245.53 Punkten. Auch in den Klassenstufen 8 und 9 lagen die MPGler über dem Bundes- und Landesdurchschnitt.

Eine Leistung ist besonders hervorzuheben: Amelie Kasdorff erreicht mit 341.25 von möglichen 350 Punkten den ersten Platz im Land und lässt damit 1576 Teilnehmer der 8. Klassen hinter sich. Im Bundesgebiet setzt sie sich in ihrer Altersklasse gegen 35 447 Teilnehmer durch und belegt den 2. Platz.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel