Heidenheim Draufgeblickt (17): Mehr Platz für die Ballsportler in Schnaitheim

Heidenheim / HZ 17.08.2018
Die „Seewiesenhalle“ hat die Sportanlage am Brenzufer in Schnaitheim deutlich aufgewertet. Wie sah es dort früher aus?

Kurz vor der Einweihung der neuen Trainingsstätte in Schnaitheim im Mai2012, stand ihr Name fest: „Seewiesenhalle“ sollte der Anbau an die Ballspielhalle heißen und somit auf das verbindende Element zwischen Schnaitheim und Heidenheim aufmerksam machen.

Die Sporthalle der TSG Schnaitheim wurde dringend benötigt. So klagten Vereinssportler über zu wenig Trainingsmöglichkeiten. Vor allem die Handballer und Volleyballer trainieren in der Halle.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel