Heidenheim Konzert: Erst Mozart hören, dann Wein genießen

Rokoko ist Trumpf: Flötistin Andrea Trautnitz und Dörte Maria Packeiser musizieren am Sonntag in der Michaelskirche.
Rokoko ist Trumpf: Flötistin Andrea Trautnitz und Dörte Maria Packeiser musizieren am Sonntag in der Michaelskirche. © Foto: Archiv/hape
Heidenheim / HZ 07.09.2018
Im Anschluss an Musik der Mozarts wird am Sonntag in der Michaelskirche auch Wein aus Österreich gereicht.

Unter dem Motto „Rokoko für Flöte und Cembalo“ beginnt am kommenden Sonntag, 9. September, um 18.30 Uhr in der Michaelskirche ein Konzert für Flöte und Cembalo mit Werken der Mozartfamilie und Zeitgenossen statt.

Zu Gast ist Andrea Trautnitz, die zusammen mit Dörte Maria Packeiser am Cembalo musiziert. Zu Beginn erklingen wird die Sonate C-Dur, die Wolfgang Amadeus Mozart als Kind komponierte. Mit dem Flötenkonzert G-Dur seines Vaters Leopold geht es weiter.

Der Mannheimer Musikerkollege Mozarts, Johann Baptist Wendling, ist mit seiner Generalbasssonate in e-Moll vertreten, und der sogenannte „Londoner Bach“, Johann Christian Bach, der Mozart mehrfach begegnete und von ihm hoch verehrt wurde, mit seiner Sonate G-Dur. Den krönenden Abschluss bilden soll die Sonate F-Dur des reifen Wolfgang Amadeus Mozart.

Der etwas andere Ausklang

Dörte Maria Packeiser wird nicht nur als Cambalistin in Erscheinung treten, sondern mit Informationen und Anekdoten durch das Programm führen. Im Anschluss an das Konzert findet ein kleiner Umtrunk zum Ferienschluss statt, bei dem österreichische Weine gereicht werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel