Spionage Kiesewetter ist Obmann bei NSA-Untersuchungsausschuss

Heidenheim/Berlin / 10.04.2014
Der Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter ist am Donnerstag als Obmann von CDU und CSU im NSA-Untersuchungsausschuss benannt worden. Er ist Nachfolger seines Parteikollegen Clemens Binninger, der am Vortag überraschend zurückgetreten war.

Kiesewetter sagte, er nehme diese wichtige Aufgabe gerne wahr. Der Fokus der Arbeit müsse auf die Aufklärung in der Sache gelegt werden: „Die Bürger sind durch die Nachrichten des letzten Jahres verunsichert und müssen Vertrauen zurückgewinnen.“

Als Außenpolitiker liege ihm besonders daran, so Kiesewetter weiter, die enge transatlantische Partnerschaft zu den USA zu bewahren und Vertrauen dort, wo es verloren gegangen sei, zurückzugewinnen. Er hoffe, dass der gesamte Ausschuss konstruktive und sachorientierte Arbeit leiste.