Aktion Neujahrsmorgen: Aufräumen, wenn andere noch schlafen

Aufräumen nach der Silvester-Sause.
Aufräumen nach der Silvester-Sause. © Foto: Christian Thumm
Erwin Bachmann 02.01.2018
Die letzten Spätheimkehrer waren noch gar nicht zu Hause, da waren andere bereits wieder unterwegs, Heidenheims Innenstadt von den Überresten der Silvesternacht zu befreien.

Sieben Mitglieder der örtlichen Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation unterstützten Mitarbeiter der Städtischen Betriebe und griffen ab den frühen Morgenstunden zu Besen und Müllsäcken, um abgebrannte Böller und Raketen, Sektflaschen und Verpackungsmüll einzusammeln.

Der Einsatz der lokalen Ortsgruppe der islamischen Glaubensgemeinschaft ist Teil einer inzwischen schon traditionellen bundesweiten Neujahrs-Aktion, an der sich in diesem Jahr insgesamt knapp 6500 ehrenamtliche Helfer in 240 Städten und Gemeinden beteiligt haben.

Seit über 20 Jahren schon leisten die jungen Leute auf diese besondere Weise einen ganz persönlichen Beitrag für die Gesellschaft.

In Heidenheim ist dieser Kehraus einmal mehr von Basel Khan organisiert worden, dem es ein Anliegen ist, zusammen mit anderen Glaubensbrüdern auf diese Weise ein Zeichen für bürgerschaftliches Engagement und für ihre Verbundenheit zu ihrem Heimatort zu setzen.