Heidenheim Jazzband „Quintessence“ in der „Halben Treppe“

Elemente aus Rock, Modern Jazz und Avantgarde verbindet die Band „Quintessence“ zu einer ganz eigenen Klangsprache.
Elemente aus Rock, Modern Jazz und Avantgarde verbindet die Band „Quintessence“ zu einer ganz eigenen Klangsprache. © Foto: privat
Heidenheim / HZ 11.09.2018
Zeitgenössischen Jazz bietet am Freitag, 14. September, ab 20 Uhr die junge Jazzformation „Quintessence“ in der Kulturbühne „Halbe Treppe“.

Modernen, zeitgenössischen Jazz spielt am Freitag, 14. September, ab 20 Uhr die junge Jazzformation „Quintessence“ in der Kulturbühne „Halbe Treppe“ (August-Lösch-Straße 26).

Die Bandmitglieder studieren Jazz an den Musikhochschulen in Mainz, Köln und Dresden. Inspiration für ihre energetischen, groovigen und manchmal auch melancholisch anmutenden Eigenkompositionen finden die Musiker im Bereich des aktuellen Jazz, darüber hinaus aber auch in Pop- und elektronischer Musik.

Elemente aus Rock, Modern Jazz und Avantgarde

So entsteht ein interessanter Mix aus treibenden Grooves, sphärischen Klangflächen, vereint mit virtuosen Bläserpassagen und waghalsigen Soli. Stets auf der Suche nach der gemeinsamen Essenz ihrer Ideen verschmelzen Elemente aus Rock, Modern Jazz und Avantgarde und verbinden sich zu einer eigenen Sprache und Klangästhetik.

Seit ihrer Gründung 2015 spielte die Band über 40 gemeinsame Konzerte auf drei Touren im In- und Ausland. „Quintessence“ sind Francois Heun (Saxophon), Max Diller (Trompete/Flügelhorn), Samuel Gapp (Piano), Vincent Niessen (Bass) und Jonas Kaltenbach (Schlagzeug).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel