Umfrage Integration von Flüchtlingen: Wie gut klappt’s im Kreis HDH?

Deutsch lernen - eine der größten Hürden auf dem Weg zur Integration.
Deutsch lernen - eine der größten Hürden auf dem Weg zur Integration. © Foto: Archiv HZ
Heidenheim / HZ 01.10.2018
Etwas mehr als 2000 Flüchtlinge leben im Kreis Heidenheim - bei insgesamt rund 130.000 Einwohnern. Wie gut funktioniert die Integration? Was meinen Sie?

Im Kreis Heidenheim leben aktuell 2222 Menschen mit Fluchthintergrund. Insgesamt hat der Landkreis rund 130.000 Einwohner.

Nach den enormen Zuzügen Ende 2015 und Anfang 2016 hat sich diese Zahl auf inzwischen unter 10 pro Monat reduziert. 1500 Flüchtlinge sind inzwischen anerkannt, bei 500 laufen die Asylverfahren noch. 200 wurden abgelehnt und müssen ausreisen. So viel zu den reinen Zahlen.

Darüber, wie gut die Integration der Geflüchteten im Landkreis funktioniert, sagen sie nichts aus.

Hier kommt es auf den einzelnen Menschen an, welche Integrationsbereitschaft er mitbringt, ob er Deutsch lernt und sich in Ausbildung oder Beruf einfügen kann und wie gut er wiederum von den Menschen in seiner Umgebung integriert wurde.

Verglichen mit den Anfangsmonaten als viele Flüchtlinge neu zuzogen: Haben Sie persönlich den Eindruck, dass die meisten Flüchtlinge inzwischen ganz gut integriert im Landkreis leben?

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel