Rettung Hubschrauber und Feuerwehr: Zweifacher Einsatz am Galgenberg

Symbolfoto
Symbolfoto
Heidenheim / erwin bachmann 21.03.2016
Gleich zweimal hintereinander ist der Galgenberg Schauplatz von Rettungsdienst-Einsätzen geworden, die für einiges Aufsehen gesorgt haben – erst in der Aquarena, dann im Hotel.

Wie's genau passiert ist, weiß man offenbar nicht so recht: Fest steht, dass am Sonntagnachmittag ein junger Besucher des Hallenbads das 1-Meter-Brett am Sprungbecken betrat und beim Abfedern nicht direkt ins Wasser getaucht ist, sondern gegen ein Hindernis schlug.

Ob es, wie zu vermuten steht, das Brett selbst war, vermochte man bei den Heidenheimer Stadtwerken gestern nicht zu sagen. Dort wurde auf Nachfrage unserer Zeitung nur der Unfall an sich bestätigt, bei dem sich der 13-Jährige nach Angaben des Bad-Betreibers einen offenen Schienbein-Bruch zugezogen hat.

Das Geschehen war nicht nur von den Badegästen bemerkt worden. Etwa fünf Minuten nach der von der Badeaufsicht vorgenommenen Alarmierung des DRK-Rettungsdienstes traf der vom Klinikum in Marsch gesetzte Notarzt ein, der entschied, dass der verletzte Junge unverzüglich operiert werden müsse.

Sofortige OP notwendig

Weil im Klinikum Heidenheim der OP-Bereich belegt war, wurde ein Rettungshubschrauber gerufen, der den Patienten schnell und schonend in die Uni-Klinik Ulm transportierte. Die Polizei wurde eingeschaltet, nahm – wie bei solchen Badeunfällen üblich – die Ermittlungen auf, sieht aber momentan keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Kleine Ursache, große Wirkung: So könnte man den zweiten Vorfall beschreiben, der am Montagmorgen im benachbarten NH-Hotel seinen Lauf nahm. In einem von einem Gast belegten Zimmer im ersten Obergeschoss löste eine Brandmeldeanlage Alarm aus – wegen eines technischen Defekts, wie sich später herausstellte.

Während die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen anrückte, veranlasste das Hotel-Management die komplette Räumung des Hotels an. Unter diesen 40 bis 50 betroffenen Personen war auch eine Busreisegruppe aus Korea, die gerade beim Auschecken war.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel