Rektoren HG-Schulleitung: Holger Nagel folgt auf Carola Rochau

Heidenheim / Karin Fuchs 19.07.2016
Schulleiter-Wechsel am Hellenstein-Gymnasium: Am Dienstag wurde Carola Rochau verabschiedet und Holger Nagel ins Amt eingesetzt.

Für den großen Bahnhof hatten die Schüler gesorgt. Sie standen der scheidenden Schulleiterin und dem neuen Schulleiter mit La Ola Spalier auf dem Weg in den Lokschuppen. Dort fand am Dienstagvormittag die Abschieds- und Willkommensfeier statt mit mehr als 200 Gästen aus der Lokalpolitik, der Schulwelt, den Kirchen und aus dem HG selbst.

Claudia Rugart, Abteilungspräsidentin im Regierungspräsidium, war zuständig für den offiziellen Akt. Sie dankte Carola Rochau für deren zehnjährige Tätigkeit als Schulleiterin am HG. Während sie für ihre Aufzählung von Rochaus Leistungen Zustimmung fand, trat sie am Ende in ein einziges Fettnäpfchen. Sie empfahl Carola Rochau für die Zeit im Ruhestand einen Opernbesuch in Stuttgart. Doch was ist schon Stuttgart gegen die Heidenheimer Opernfestspiele? Oberbürgermeister Bernhard Ilg versprach, sich um Karten für die Präsidentin zu bemühen. Nicht als Bestechung, sondern zum Lernen.

Die Präsidentin nahm's mit Humor. Zuvor hatte sie Holger Nagel als „Multitalent“ gelobt, hervorragend vorbereitet für die Leitungsfunktion. Weitere Dankes- und Willkommensworte sprachen die stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende Kristina Cedrone, Schülersprecherin Leila Potzel, Brigitte Bosch-Klement als Vorsitzende des Fördervereins. Musikalische Akzente setzten das Orchester des Hellenstein-Gymnasiums, der HG-Schüler-Lehrer-Chor sowie die HG Big Band.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel