Heidenheim Helmut Schade ist neuer Vorsitzender beim Sängerclub Heidenheim

Der neue Sängerclub-Vorsitzende Helmut Schade mit Sabine Bodenmüller, Maddalena Ernst, Elisabeth Holderied-Kiesel und Cornelia Evers-Riedel (von links).
Der neue Sängerclub-Vorsitzende Helmut Schade mit Sabine Bodenmüller, Maddalena Ernst, Elisabeth Holderied-Kiesel und Cornelia Evers-Riedel (von links). © Foto: privat
Heidenheim / hz 12.03.2018
Beim Sängerclub Heidenheim folgt Helmut Schade als Vorsitzender Sabine Bodenmüller nach, die Stellvertreterin bleibt.

Sie verzichtete nach 18 Jahren im Vorstand auf eine erneute Kandidatur um den Vorsitz. Die aktiven Ensembles des Sängerclubs „Cantamus“ und „Juvenes Cantantes“ bereiten derzeit ein Konzert vor, das am Samstag, 16. Juni, im Konzerthaus stattfindet.

Die Hauptversammlung blickte auf das Mozart-Requiem zurück, das im November 2017 gemeinsam mit „Musica Cantorum“ von der Marienkirchengemeinde realisiert worden war. Dank Unterstützung von vielen privaten und öffentlichen Seiten konnten die hohen Kosten knapp hereingespielt werden. Das zusätzlich angebotene Familienkonzert mit Teilen des Requiems und anderen Werken von Mozart wird im nächsten Jahr wiederholt, wenn der Sängerclub zum Chorfest des Schwäbischen Chorverbandes nach Heilbronn reist.

Die Kassiererin Cornelia Evers-Riedel wurde wiedergewählt. Neu im Amt ist Schriftführerin Elisabeth Holderied-Kiesel. Als Chorleiterin für „Cantamus“ wurde Maddalena Ernst und für „Juvenes Cantantes“ Kristin Geisler gewählt. Die Versammlung beschloss, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel