Helfer bei Sattelzug-Unfall auf A7 von Transporter erfasst

© Foto: fotolia
17.02.2012
Zwei Schwerverletzte Autofahrer sind die Bilanz eines Unfalls auf der A7, bei dem ein Lkw-Fahrer von einem Transporter erfasst wurde, der gegen einen havarierten Laster geprallt war.
Ein Sattelzugfahrer aus Heidenheim hat auf der A 7 am Donnerstagabend auf Höhe von Neuenstein bei Bad Hersfeld die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der 40-Tonner kam von der Piste ab, durchbrach die Schutzplanke und rutschte mit dem Fahrerhaus mehrere Meter eine Böschung hinab, während das Heck des Aufliegers noch in den rechten Fahrstreifen ragte. Dies wurde dem Lenker eines Kleintransporters zum Verhängnis, der gegen den havarierten Sattelzug prallte und über die Leitplanke geschleudert wurde. Dabei erfasste er einen Trucker, der seinen Lastzug auf dem Standstreifen angehalten und sich auf den Weg gemacht hatte, um seinen verunglückten Kollegen zu helfen. Der 47-Jährige erlitt wie der 27-jährige Fahrer des Kleinlasters schwere Verletzungen, während der 46-jährige Heidenheimer ohne Blessuren davonkam. Den Gesamtsachschaden beziffert die Polizei auf rund 145 000 Euro.