VHS Heidenheimer Volkshochschule ab jetzt am Wedelgraben

Ab sofort residiert die Volkshochschule am Wedelgraben im Rieger-Gebäude.
Ab sofort residiert die Volkshochschule am Wedelgraben im Rieger-Gebäude. © Foto: Markus Brandhuber
Karin Fuchs 01.08.2016
Die Volkshochschule hat ihr neues Domizil am Wedelgraben bezogen. Das Elmar-Doch-Haus wird übergangsweise noch für Kurse genutzt.

Wer es nicht weiß, für den wird der Weg zum neuen VHS-Standort im Moment noch zum Suchspiel. Doch Ende der Woche, so die Auskunft der Bauarbeiter vor Ort, sollen die Hinweisschilder angebracht werden, die das so genannte Rieger-Gebäude am Wedelgraben als den neuen Standort der VHS ausweisen.

Im Innenbereich ist der Umbau abgeschlossen. In den vergangenen Monaten hat die Stadt die früheren Büroräume für die VHS umgebaut. Entstanden sind Seminarräume in verschiedenen Größen, Räume für Werken und Kunst sowie auch die Räume für die Geschäfsstelle. Im Vergleich zu bisher ist neu, dass es für die Kursteilnehmer auch Aufenthaltsbereiche gibt.

Noch nicht fertig gestellt ist der Außenbereich. Der Eingang, der sich seitlich am Gebäude befindet, noch umgestaltet: Es fehlen ein Vordach sowie Fahrradständer. Am auffälligsten sein wird eine hohe Stele samt Bildschirm, auf dem das aktuelle VHS-Kursangebot eingeblendet wird. Dies alles soll bis Ende der Ferien montiert werden.

Der alte Standort im Elmar-Doch-Haus wird von der VHS teilweise noch weiter genutzt für Kursangebote. Allerdings nur, bis klar ist, wie die gesamte neue Nutzung des Gebäudes aussehen wird. Denn Ende 2017 werden dort weitere Räume frei, wenn die Stadtbibliothek in den Neubau gegenüber des Rathauses einzieht. Das Haus der Familie hat Interesse an der Nachnutzung des Elmar-Doch-Hauses bekundet.