Die Polizei hat in Heidenheim zwischen 13 Uhr und 18.30 Uhr den Verkehr in der Nördlinger Straße kontrolliert. Bei der mehrstündigen Kontrollaktion achteten die Beamten besonders auf Verkehrsteilnehmer die möglicherweise unter dem Einfluss von Drogen stehen könnten.

Auch Polizeihunde bei der Drogenkontrolle im Einsatz

Zahlreiche Beamte waren in Einsatz, sie erhielten Unterstützung von den Kollegen des Polizeipräsidiums Ulm. Auch Polizeihunde waren bei der Kontrolle dabei. Etwa 50 Fahrzeuge nahmen die Polizisten genauer unter die Lupe.

Darunter das Auto eines 24-Jährigen. Ihn stoppte die Polizei gegen 18 Uhr. Bei der Kontrolle hatten die Beamten den Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Test bestätigte das. Er musste eine Blutprobe abgeben und sein Fahrzeug stehen lassen.

Weitere zwölf Autofahrer mussten einen Drogentest machen. Auch sie mussten ihre Fahrzeuge stehen lassen und sehen einer Anzeige wegen Drogen im Straßenverkehr entgegen. Zwei weitere Autofahrer besaßen keine Fahrerlaubnis. Auch für sie war die Fahrt beendet.

Lotto Digitale Tippgemeinschaft hat richtige Zahlen 82 Tipper müssen sich Gewinn von 2,3 Millionen Euro teilen

Stuttgart