Heidenheim Internationales Straßenfest - das Programm im Überblick

Heidenheim / HZ 22.06.2018
Am 22. und 23. Juni gibt es wieder ein kunterbuntes Musik- und Kulturprogramm sowie eine kulinarische Weltreise quer durch die Stände in der Innenstadt.

Statistisch kann man es beweisen: Heidenheim lebt eine offene Gesellschaft. Für fast 7000 Menschen aus über 100 Nationen ist die Stadt zur neuen Heimat geworden. Mit dem Internationalen Straßenfest feiert die Stadt allsommerlich dieses kulturelle Vielfalt – heuer zum 38. Mal und am Freitag und Samstag, 22. und 23. Juni.

Mehr als 78 Essens- und Verkaufsstände bieten ungarische, arabische, asiatische und türkische Spezialitäten, französische Crêpes, Cevapcici, Falafel, Käse und guten Wein sowie Kunsthandwerk. Über 14 Bands bespielen drei Bühnen und ein abwechslungsreiches Kulturprogramm der Heidenheimer Vereine und Folkloregruppen sorgt für Unterhaltung.

Hauptbühne am Jaekle-Platz

Auf der Hauptbühne am Eugen-Jaekle Platz beginnt das Straßenfest am Freitagabend ab 18 Uhr mit der Band „Lucky 13“, die mit Rockabilly und 60ies-Garage-Sound das Fest gebührend eröffnen werden. Um 21 Uhr übernehmen die Stuttgarter Musiker der „The Night Live Band“ mit ihrem Cross-Over-Programm.

Auf der Bühne in der südlichen Hauptstraße begrüßt Heidenheim ab 18 Uhr „Nucleus Mind“ aus der Partnerstadt St. Pölten und etwa 21 Uhr betritt die „Damir Kukuruzoviæ Django Group“ aus der Partnerstadt Sisak die Bühne.

Ein Kontrastprogramm gibt ab 18 Uhr auf der Bühne der Hinteren Gasse die integrative Band „Mehrkraft“ der Lebenshilfe aus Giengen mit ihrer kraftvollen Musik und ab 21 Uhr ist das Publikum zu einer exklusiven Blues-Session mit dem „Brenztown Blues Club“ eingeladen.

Am Samstagvormittag machen von 11:30 Uhr bis 17 Uhr Gruppen und Vereine aus Heidenheim und Umgebung, die ihre Wurzeln überall in der Welt haben, den Eugen-Jaekle-Platz zur Weltbühne der Kulturen ihrer Herkunftsländer mit Tanz, Musik und Folklore.

Um 18 Uhr beginnt wieder das Bandprogramm mit „Vi4er“. Ab 21 Uhr heißt es Party total mit „The Gypsys“. In der südlichen Hauptstraße startet der Samstag mit dem Frühschoppen und dem Musikverein Staufen um 11 Uhr. Ab 18 Uhr spielen „Le Zèbre“ aus der Partnerstadt Clichy Musik aus Frankreich, bevor die „Roadstring Army“ ab 21 Uhr die Bühne übernehmen.

Auf der Bühne der Hinteren Gasse sind ab 14 Uhr vor allem Jazz-Fans eingeladen, denn die „Stuttgart East Group“ um den Bandleader Martin Sörös eröffnet hier das musikalische Programm des Tages. Ab 18 Uhr spielen die in Heidenheim gut bekannten „Quasi Musici“ und ab 21 Uhr heißt es dann: Bühne frei für „Lee Mayall & Friends“.

Das Festgelände des Heidenheimer Straßenfestes reicht vom Eugen-Jaekle-Platz mit der Hauptbühne im Norden über die Hauptstraße und die Hintere Gasse bis zur Bühne südliche Hauptstraße. Die dritte Bühne steht auf dem kleinen Schlossplatz hinter dem Elmar-Doch-Haus.

Für alle, die mit dem Auto unterwegs sind, hat die Rathaus-Tiefgarage Samstag und Sonntag bis 2 Uhr morgens geöffnet. An beiden Tagen bietet der ADFC die Möglichkeit, Fahrräder kostenlos und bewacht in einem abgesperrten Bereich in der Grabenstraße vor dem Rathaus unterzustellen.

Hier spielt die Musik: Das Stadtfest-Programm auf einen Blick

Gefeiert wird auf dem Stadtfest am Freitag von 18 Uhr bis 1 Uhr und am Samstag von 11 Uhr bis 1 Uhr früh.

Freitag

Hauptbühne Jaekle-Platz:

18 Uhr Lucky13

21 Uhr The Night Live Band

Südliche Hauptstraße:

18 Uhr Nucleus Mind aus der Partnerstadt St. Pölten

21 Uhr Damir Kukuruzoviæ Django Group aus der Partnerstadt Sisak

Hintere Gasse:

18 Uhr Mehrkraft

19 Uhr Brenztown Blues Club

Samstag

Hauptbühne Jaekle-Platz:

11.30 - 17 Uhr Kultur- und Folkloreprogramm der Heidenheimer Vereine

18 Uhr vi4er

21 Uhr The Gypsys

Südliche Hauptstraße:

11 Uhr Frühschoppen mit dem Musikverein Staufen

18 Uhr Le Zèbre aus der Partnerstadt Clichy

21 Uhr Roadstring Army

Hintere Gasse:

14 Uhr Jazz am Nachmittag mit der Stuttgart East Group um Martin Sörös

18 Uhr Quasi Musici

21 Uhr Lee Mayall & Friends

Bewachter Fahrradparkplatz

Für Besucher des Straßenfestes, die sich mit dem Fahrrad auf den Weg in die Innenstadt machen, bietet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ADFC einen kostenlosen bewachten Fahrradparkplatz an. An der Grabenstraße vor dem Rathaus können Räder in einem abgesperrten Bereich sicher abgestellt werden. Am ADFC-Infostand gibt es Informationen zu den Aktivitäten des Vereins und zu Radtouren. Öffnungszeiten: Freitag, 22. Juni, von 16 bis 24 Uhr und Samstag, 23. Juni, von 14 bis 24 Uhr.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel