Heidenheim Gypsy-Swing und Jazzgesang

Joscho Stephan (links) und sein Trio spielen zum Auftakt des Jazz-Herbstes in der Cafeteria der alten DH.
Joscho Stephan (links) und sein Trio spielen zum Auftakt des Jazz-Herbstes in der Cafeteria der alten DH. © Foto: Sandra Sperlinger
Heidenheim / HZ 10.09.2018
Vier Mal Livemusik ist beim Jazz-Herbst in der Dualen Hochschule geboten.

Am Freitag, 21. September, eröffnet um 20 Uhr in der Cafeteria der Dualen Hochschule (Wilhelmstraße 10) das Trio rund um Joscho Stephan die Herbstsaison der Konzerte des Heidenheimer Jazzvereins.

Der Gitarrist Joscho Stephan hat den modernen Gypsy-Jazz maßgeblich weiterentwickelt und veredelt. Durch authentischen Ton, harmonische Raffinesse, rhythmischem Gespür und einwandfreier Solotechnik, hat er sich in der internationalen Szene einen Namen erspielt. Darüber hinaus ist er als Visionär tätig, indem er neben den Klassikern des Genres den Gypsy Swing mit Latin, Klassik und Pop liiert. Joscho Stephan tritt mit seinem Bruder Günter Stephan als Rhythmusgitarrist auf, am Kontrabass ist Volker Kamp. Diese kleine Besetzung geht auf die Anfänge der früher als „Zigeuner-Jazz“ bezeichneten Musik zurück.

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf erhältlich beim Ticketshop der Heidenheimer Zeitung und bei der Tourist-Info Heidenheim.

Die weiteren Konzerte in der Dualen Hochschule reihen sich wie Perlen im Monatsrhythmus aneinander. Am 19. Oktober kommt der Trompeter Christan Meyers mit seiner Band, am 9. November feiern die „Echoes of Swing“ im Lokschuppen ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum und am 7. Dezember singt die Argentinierin Lily Dahab zum Abschluss der Reihe. pm

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel