Heidenheim / pm Am 14. März beginnt die 26. Auflage des Dehoga-Wettbewerbs für Auszubildende.

„100 Jahre Naturtheater Heidenheim – setze Dein Lieblingsstück zum Jubiläum in Szene!“ – so lautet in diesem Jahr das Dekorationsthema beim Ausbildungswettbewerb „Der festlich gedeckte Tisch“, den der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband ausschreibt.

14 angehende Fachkräfte aus Hotellerie und Gastronomie stellen sich der Herausforderung und nutzen neben der Chance auf einen der Preise auch die Möglichkeit, sich den letzten Schliff für die anstehenden Prüfungen zu holen. Ein weiterer Anreiz dürften die beiden Wildcards für die baden-württembergischen Jugendmeisterschaften in Villingen sein.

Für Martin Bosch, Chef des Hotel-Restaurants Linde und Organisator des Wettbewerbs, ist es eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte: 2017 hatte er den Wettbewerb nach zehn Jahren in die Hände von Mirko Hoffmann übergeben, der Heidenheim mittlerweile allerdings aus beruflichen Gründen den Rücken gekehrt hat. Ein Nachfolger war auf die Schnelle nicht verfügbar, und so erklärte sich Bosch bereit, den Wettbewerb erneut zu organisieren. „Nur zehn Wochen Vorbereitungszeit sind eine Herausforderung, aber da der Wettbewerb eine Herzensangelegenheit für mich ist, habe ich keine Sekunde gezögert“, so Bosch.

Der Themenvielfalt scheinen keine Grenzen gesetzt, finden sich doch Kinderstücke wie der kleine Vampir und eine Schneewittchen-Interpretation ebenso wie die Blues Brothers und Frühstück bei Tiffany auf der Startliste wieder.

Neben der Fach- und der Kreativjury hat auch das Publikum wieder die Chance, seinen Favoriten zu küren. Bis Mittwoch, 20. März, 17 Uhr, liegen 5000 Stimmkarten bereit, mit denen die in der Kundenhalle der Heidenheimer Volksbank, bei WMF und Thalia sowie in den Schloss-Arkaden ausgestellten Tische bewertet werden können. Anschließend werden wieder Einkaufs- und Essensgutscheine verlost.

Die Verleihung des Publikumspreises findet am Freitag, 22. März, um 14.30 Uhr in den Schloss-Arkaden statt.