Heidenheim / pm  Uhr
Die Stiftung des Geldinstituts hat insgesamt 55 000 Euro an 20 Institutionen vergeben.

Vor fast elf Jahren wurde die Heidenheimer-Volksbank-Stiftung mit einem Grundkapital von 50 000 Euro beschlossen. Zur Hauptstiftung gehören mittlerweile weitere 20 Stiftungen von Kunden und darüber hinaus mehrere Stiftungen von Todes wegen sowie Vermächtnisse und Erbschaften aus bereits bestehenden Mandaten. Ende dieses Jahres beträgt das Stiftungsvolumen über 2,4 Millionen Euro. Allein 2018 kamen drei Treuhandstiftungen hinzu.

Verantwortlich sind als Stiftungsvorstand Ulrich Hasenmaier als Vorsitzender, Elke Müller-Jordan als Stellvertreterin und für den Aufsichtsrat der Volksbank, dessen Vorsitzender Dr. Michael Banz.

Der Stiftungsrat ist mit Oliver Conradi als Vorsitzendem, Carmen Mayer-Lange, Hermann Deroni, Jürgen Pröbstle als stellvertretendem Vorsitzendem, Mike Pusch und Prof. Manfred Träger ebenfalls satzungsgemäß besetzt.

Insgesamt haben die Heidenheimer Volksbankstiftung und die betreuten Treuhandstiftungen 2018 Zuwendungen in Höhe von über 55 000 Euro ausgeschüttet. Die Mittel stammen aus eigenen Erträgen der Stiftungen, ergänzt um Zuwendungen aus dem Reinertrag des Gewinnsparens der Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Spenden von jeweils 500 Euro erhielten die Hellenstein Falken, der Kindertagespflegeverein im Landkreis Heidenheim, der Verein für therapeutisches Reiten, die Aktion „Freunde schaffen Freude“, der Kreisseniorenrat Heidenheim und der Förderverein der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Heidenheim.

An die Familienbegegnungsstätte Haus der Familie wurden 550 Euro übergeben und den Jazz-Workshop des Werkgymnasiums unterstützt die Stiftung mit 600 Euro. Die Behindertensportgruppe des SV Mergelstetten erhielt für ihre Arbeit für die Lebenshilfe 750 Euro und der Verein „Hinsehen“ kann sich über eine Zuwendung von 1000 Euro freuen. Die Jugendfeuerwehr Heidenheim wird für ihre Nachwuchsarbeit mit 1500 Euro unterstützt und auch die Basketballer des HSB erhalten eine Spende von 3000 Euro.

Die Tourismusprojekte des Landkreises und hier besonders die Albschäfer sind der Stiftung eine Spende von 4000 Euro wert und die Erfolge der Heidenheim Heideköpfe belohnte die Stiftung mit 4400 Euro. Spenden von jeweils 5000 Euro erhalten das Naturtheater für sein 100-jähriges Bestehen, der Neue Kammerchor des Schillergymnasiums und die Karl-Heinz Wilhelm Stiftung, zu der sogar die Seniorverlegerin der Heidenheimer Zeitung, Hannerose Wilhelm, selbst im Kasino der Volksbank erschienen war.

Die höchste Einzelspende sieht die Volksbank als Investition in die Zukunft und übergibt der Leiterin der Zukunftsakademie, Simona Diehm, eine Spende von 7500 Euro für Bildung und Forschung. Die betreuten Treuhandstiftungen haben in diesem Jahr zweckgebundene Spenden von über 8850 Euro an Begünstigte ausschüttet, davon alleine 2000 Euro als Stipendien aus der Dr. Friedrich Wilhelm von Seydlitz-Kurzbach Stiftung für herausragende Studienleistungen an der Dualen Hochschule.