Heidenheim / hz Am Samstag, 20. April, spielt im Bistro im Zollamt Heidenheim ab 21 Uhr die Band „Fogdriver“ (Einlass 20 Uhr).

Am Samstag, 20. April, spielt im Bistro im Zollamt Heidenheim ab 21 Uhr die Band „Fogdriver“ (Einlass 20 Uhr).

Immer mehr Bands verzichten auf die gängigen Rock-Klischees wie Sänger, Posing oder modernes Marketing und verzeichnen dabei eine große Resonanz in der alternativen Musikszene des Space- und Postrocks. Die Stoner-Welle gilt derzeit als spannende Antwort auf das kreativ überholte Musikbusiness – und in diese Kerbe schlagen auch „Fogdriver“ mit ihrer abwechslungsreichen Melange aus harmonischen Gitarrenklängen, harten Riffs sowie verspieltem Bass und lässig treibendem Schlagzeug.

In klassischer Dreier-Besetzung, die gänzlich auf Vocals verzichtet, werden die melancholischen Parts in sphärischer Bildsprache durch Live-Visuals unterstützt. Um den Songs einen tiefen Charakter zu verleihen, bricht die Band immer wieder brachial aus und sorgt für cineastische Ausschweifungen. „Fogdriver“, das sind: David (Gitarre), Jogi (Bass), Christian (Schlagzeug) und Tanja (Live-Visuals).