Schüler Evonik-Jugendkunstpreis: In der Endrunde war Schluss

21.03.2016
Für einen ganz großen Preis hat es für die Schüler des Buigen-Gymnasiums nicht gereicht. Aber auch die Teilnahme am bestdotierten Jugendkunstpreis bundesweit ist eine Auszeichnung.

Mit ihrer Arbeit zum Thema Freiheit waren die 14 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe in die Endrunde der besten 20 gekommen. Bereits im vergangenen Schuljahr waren die Schüler nach Duisburg in das Museum Küppersmühle für Moderne Kunst (MKM) eingeladen gewesen, um sich künstlerisch mit den dort gezeigten Werken der Postmoderne auseinander zu setzen.

Binnen sechs Wochen entstand eine großformatige Gemeinschaftsarbeit zur Frage nach Freiheit. Diese ist im MKM Duisburg für zwei Wochen ausgestellt. Danach wird das Kunstwerk auch in Herbrechtingen zu sehen sein.