Lübeck/Heidenheim Erfolg für Heidenheimer Musikschüler

Leoni Blickle und Eliane Hascher (von links) freuen sich mit ihren Lehrern der Musikschule Heidenheim über den Erfolg beim Bundeswettbewerb.
Leoni Blickle und Eliane Hascher (von links) freuen sich mit ihren Lehrern der Musikschule Heidenheim über den Erfolg beim Bundeswettbewerb.
Lübeck/Heidenheim / hz 08.06.2018
Beim Bundesentscheid des 55. Wettbewerbs „Jugend musiziert“ in Lübeck haben zwei Schülerinnen der Musikschule Heidenheim gute Ergebnisse erzielt.

Über den Regional- und Landeswettbewerb haben sich Leoni Blickle und Eliane Hascher für den Bundeswettbewerb qualifiziert. Fast ein Jahr haben sich sich auf das Finale vorbereitet. Unterstützt wurden sie dabei durch ihre Klavierbegleiter Dagmar Hascher und Eric Mayr. Mit viel Engagement haben die Instrumentallehrer der Musikschule, Birgit Schmitz-Rode (Blockflöte), Stephan Kröger (Horn) und Stefan Blank (Klarinette), die Vorbereitung und die Auftritte beim Wettbewerb begleitet.

Hascher (Altersgruppe IV) erzielte in der Kategorie „Blasinstrumente solo“ mit dem Horn einen dritten Preis. Mit zwei Instrumenten hat es Blickle (ebenfalls Altersgruppe IV) zum Bundeswettbewerb geschafft. Einen dritten Preis erreichte sie in der Blockflötenwertung. Mit der Klarinette konnte sie das übertreffen und erspielte sich mit 22 Punkten einen zweiten Preis. Insgesamt nahmen in 2018 18 328 Jugendliche am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teil. Davon konnten sich 2626 für den Bundeswettbewerb qualifizieren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel