Heidenheim Einführungsvortrag zu „Nabucco“ und „I Lombardi“

Marcus Schneider bereitet die Opernbesucher auf Verdis „Nabucco“ und „I Lombardi“ vor.
Marcus Schneider bereitet die Opernbesucher auf Verdis „Nabucco“ und „I Lombardi“ vor. © Foto: hz
Heidenheim / hz 11.06.2018
Eine Einführung zu den Verdi-Opern gibt es am Donnerstag, 28. Juni.

Einen Einführungsvortrag zu den beiden Verdi-Opern „Nabucco“ und „I Lombardi“ hält Marcus Schneider am Donnerstag, 28. Juni, um 20 Uhr im Rudolf-Steiner-Haus (Erchenstraße 31) – inklusive musikalischer Beispiele am Klavier.

Am darauf folgenden Freitag, 29. Juni, findet dann im Rittersaal von Schloss Hellenstein die Premiere von Verdis Oper „Nabucco“ statt. Am 19. Juli folgt seine vierte Oper – „I Lombardi“. Dabei ist besonders faszinierend, dass die beiden Opern Babylon und Jerusalem als Schauplätze haben: Hinter beiden steht die Affinität des jungen Verdi zu den Geschehnissen und Schicksalen dieser Zone, die auch gegenwärtig wieder im Brennpunkt des Zeitgeschehens steht. Die beiden Chöre verbinden diese beiden Werke – alles Weitere wird von Marcus Schneider am Klavier vorgestellt.

Marcus Schneider, geboren 1954, studierte Deutsch und Geschichte und ist als Pianist mit Schwerpunkt Deutsche Romantik tätig. Die Einführungsveranstaltung ist eine Kooperation der Opernfestspiele Heidenheim mit der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Amthor Verlag.