Heidenheim / pm 19 Jahre lang war Josef Ebert Pfarrer der Heidenheimer Dreifaltigkeitsgemeinde. Die Gemeinde verabschiedete sich bei ihm bei ihm in einem bewegenden Gottesdienst und Gemeindefest.

In einem bewegenden Gottesdienst verabschiedete die Dreifaltigkeitsgemeinde Pfarrer Josef Ebert sowie Pfarrhausfrau Heide Fleig.

Oberbürgermeister Bernhard Ilg, Pfarrerin Iris Kettinger und Peter Werner vom Mesnerverband beleuchteten in ihren Grußworten Eberts Zeit in Heidenheim.

OB Ilg überreichte zum Abschied zwei Karten für die nächste Opernsaison. Der 2. Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Walter Baß, übergab ein Erinnerungsalbum mit 60 individuellen Beiträgen aus der Gemeinde.