Mergelstetten / Karin Fuchs  Uhr
Am Samstag, 6. Juli, steigt rund um die Sport- und Festhalle der Mergelstetter Sommer.

Geht es ums Feiern, ist der südliche Heidenheimer Vorort am Samstag eine Top-Adresse. Auf dem Gelände um die Sport- und Festhalle veranstaltet die Gewerbevereinigung Sim (Selbstständige in Mergelstetten) gemeinsam mit 16 Vereinen und Organisationen das nunmehr 4. Sommerfest. Da diesmal im zweijährigen Turnus die Schulen und Kindergärten mit von der Partie sind, wird das Fest noch größer ausfallen als im vorigen Jahr. Sim-Vorsitzender Karl Tränkle erwartet an die 1500 Besucher.

Start des Sommerfestes ist um 13 Uhr mit einem vielfältigen Mitmachangebot für Jung und Alt. Die Kinderwelt der Silcherschule betreut eine Spielstraße. Die Natur- und Gartenfreunde leiten dazu an, Pflanzgefäße aus Holz selbst zu bauen und dann zu bepflanzen. Die Feuerwehr und das DRK sind vor Ort mit dem Kathastrophenschutz und dem Reanimationsteddy für Kinder.

Zur Eröffnung um 15 Uhr wird Bürgermeisterin Simone Maiwald erwartet, die ebenso wie der Sim-Vorsitzende Karl Tränkle den offiziellen Startschuss für das darauf folgende Programm geben wird. Die Kinder der Kinderwelt, des Kindergartens Pusteblume, der Grundschule Reutenen und der Silcherschule haben Vorführungen einstudiert. Musikalische Beiträge gibt es vom Posaunenchor und Liederkranz Mergelstetten. Neben Sim sind zudem an der Organisation noch beteiligt der Sportverein Mergelstetten, der VDK-Ortsverband, der Obst- und Gartenbauverein, der Förderverein der Kinderwelt und der Silcherschule, der Kleintierzüchterverein sowie die katholische Kirchengemeinde Mergelstetten.

Die große Party endet ab 19 Uhr in einem Open-Air-Konzertabend mit „Unskilled“. Bei schlechter Witterung würde das Fest in die Hallen verlegt werden, wobei die Wetterprognognosen bislang dem Programm entsprechen, nämlich Mergelstetter Sommer.