Campus DH-Studis sammeln Erfahrung in Nepal

Unser Bild aus Nepal zeigt von links Ramesh Dhamala (CFO), Herwig Jantschik (Voith), Erwin Krajewski (Voith-Ausbildungszentrum), Prof. Dr. Peter Warndorf (DHBW) und Petra Pachner (DHBW und Landratsamt Ostalbkreis).
Unser Bild aus Nepal zeigt von links Ramesh Dhamala (CFO), Herwig Jantschik (Voith), Erwin Krajewski (Voith-Ausbildungszentrum), Prof. Dr. Peter Warndorf (DHBW) und Petra Pachner (DHBW und Landratsamt Ostalbkreis).
Spezial / 06.11.2013
Mit einer Gruppe von Studenten war Prof. Dr. Peter Warndorf, Studiengangsleiter Kinder- und Jugendhilfe im Studienfeld Sozialwesen an der DH Heidenheim, in Nepal.

Geführt wurde die Gruppe durch die Nepal-Kenner Herwig Jantschik und Petra Pachner, die in engem Kontakt zur Childrens Future Organization (CFO) stehen. Diese betreibt mehrere Waisenhäuser in Nepal, zum Teil auch als Kinderdorf.

Von Petra Pachner, Lehrbeauftragte im Studiengang Kinder- und Jugendhilfe und im Hauptberuf im Landratsamt Ostalbkreis tätig, war die Initiative zu dieser Studienreise ausgegangen. Mit ihrem Mann Herwig Jantschik, Sozialpädagoge wie sie selbst, leitet sie die Spendenorganisation CFO Kinderdorf Nepal und ist über diverse Gremien der CFO auch vor Ort in Entscheidungsprozesse eingebunden. Gastgeber waren Ramesh Dhamala, Chairman der CFO, und Dr. Olga Lasota, eine Ärztin aus Österreich, die seit Jahrzehnten in Kathmandu lebt und mehrere Waisenhäuser sowie das Kinderdorf in Dhading Besi aufgebaut hat.

Tief beeindruckt war die kleine Delegation nicht nur von Land und Leuten. Die in Nepal auf schmaler finanzieller und organisatorischer Basis geleistete Arbeit mit den gefährdeten Kindern und Jugendlichen ist laut Warndorf geradezu bewundernswert und „wunderbar geeignet, angehenden Sozialpädagogen nahezubringen, wie essenziell Kreativität, Eigeninitiative, Frustrationstoleranz und strategisches Denken für das professionelle Handeln in der Sozialarbeit sind.“

Warndorfs Wunsch ist es, dass viele Studenten aus seinem Studiengang während ihrer obligatorischen Fremdpraktika in Nepal Erfahrungen sammeln können. Entsprechend ist eine Kooperation mit der CFO, deren Chairman Ramesh Dhamala und vor allem der fachlichen Leiterin Dr. Olga Lasota vereinbart worden. Mit Jantschik und Pachner verfügt man über zwei Lehrbeauftragte, die eine entsprechende Vor- und Nachbereitung für die Studierenden leisten können. Im Kinderdorf war auch der Leiter des Voith-Ausbildungszentrums Erwin Krajewski, der ebenfalls eine Kooperation, eventuell in Form eines kleinen Ausbildungszentrums im Kinderdorf Dhading Besi, prüft. „Vielleicht ergeben sich daraus sogar weitere Schnittpunkte in der Zusammenarbeit der DH mit Voith.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel